Oeschinensee im Winter

Winter, Schnee und Kälte lädt manche nicht zum Wandern ein. Aber der Oeschinensee ist es auch im Winter wert, besucht zu werden. 

 

Wie und warum? Das könnt ihr im folgenden Beitrag lesen. 😊

 

Liebe Grüsse 

 

Eure Mona aka Maravillasumaya

Winterwonderland

Der Oeschinensee ist sowohl ein tolles Sommerziel als auch im Winter sehr sehenswert!

 

Das Gebiet rund um den Oeschinensee ist im Winter nicht nur ein tolles Wanderparadies, sondern auch ein tolles Skigebiet. Die Preise verlinke ich euch hier

 

Zum Oeschinensee kann man also auch im Winter besuchen. Der See ist die meiste Zeit gefroren und je nach Gefahrenstufe auch begehbar. Eisfischen kann man ebenfalls! Wie der See gefroren aussieht, könnt ihr auf den Bildern unten sehen. Es ist wie eine riesige weisse Fläsche. Würde man nicht wissen, dass da ein See ist, würde man es wohl nicht nicht bemerken. Imposant ist es natürlich trotzdem. 

 

Was man beachten sollte: man braucht etwas länger um zum See zu laufen, kann alternativ aber auch den Schlitten nehmen. Der Weg zum See sollte bis um 17.00 Uhr verlassen sein, da ab dieser Zeit die Schlittelpiste präpariert wird. 

 

Zum Fotos machen ist die Location ebenfalls perfekt. Nicht nur der traumhafte Weg durch den Wald, sondern auch allgemein die verschneite Landschaft. 

Hier noch ein paar Infos:

Die Parkgebühr beträgt CHF 5.00 pro Tag 

Preise sind hier zu finden. 

Der Weg von der Bergstation zum See dauert etwa 30 bis 40 Minuten. 

Den ersten Oeschinesee-Beitrag findet ihr hier

Wenn ihr noch mehr wissen wollt, dann lasst es mich via Instagram oder in den Kommentaren wissen.

 

Bis bald 

Mona aka Maravillasumaya

Kommentar schreiben

Kommentare: 0