Seelengeflüster

Lange Zeit ist es her seit dem letzten Blogbeitrag. Immer wieder nehme ich mir vor, fleissiger neue und interessante Artikel zu schreiben. Aber wie das Leben so ist, kommt meist alles anders. Ich werde also von nun an diesen Blog einfach dann nutzen, wenn mir danach ist. Ich werde hier einfach das schreiben, was mich interessiert, beschäftigt oder einfach so fasziniert. Oftmal weiss ich auch gar nicht, worüber ihr etwas lesen möchtet.... das macht es für mich noch schwieriger. Falls ihr also etwas wissen wollt, schreibt mir doch ungeniert. 

 

In diesem Beitrag möchte ich einfach mal frei von der Seele schreiben. Wahrscheinlich wird es ein heilloses durcheinander, aber das spielt heute keine Rolle. 

Social Media und ich

Ein Thema das mir seit ein paar Tagen auf dem Magen liegt. Ich begann damals Instagram als "Recovery" Plattform zu nutzen. Als es mir besser ging, änderte sich das. Ich wurde immer mehr zum hilflosen und gekünstelten möchtegern-Influencer, dann zum "Travel-Blogger". Nichts davon entspricht mir. Ich bin weder in "Recovery" (jedenfalls nicht so wie damals), kein Influencer und kein Travelblogger.

Ich bin viel und doch nichts und das wissen, dass mir hier viele meiner Freunde und Vertrauten mitlesen ist auf der einen Seite schrecklich beängstigend, andererseits aber auch mutig. Mutig, zu zeigen wer ich bin, nicht nur vor fremden, sondern auch vor Vertrauten. Das schwierige bei den Menschen, die mir nah stehen ist, dass ich nicht weiss, was sie über mich denken, ob sie mein Handeln gut oder schlecht finden. Ich weiss es schlicht und einfach nicht und ob man mir darüber die Wahrheit sagen würde - keine Ahnung! Es gibt eigentlich nicht viele Menschen, vor denen ich Respekt vor der Reaktion habe. Aber ein paar wenige gibt es doch. Ich habe auch oft Angst als bescheuert abgestempelt zu werden. Ich meine, ich bin dieses kleine schwarze Schaf in meiner Familie, war immer schon anders und jetzt auch noch psychisch Krank.

Inspiration

In der letzten Zeit - eigentlich seit Januar 2019 - habe ich wieder angefangen, fleissig zu schreiben. Was dabei rauskam, könnt ihr bei Wattpad lesen. Ich habe mir auch überlegt, etwas übers schreiben hier und bei Instagram zu veröffentlichen, damit ihr dann - falls es euch interessiert - die ganzen Geschichten lesen könnt. Ich liebe es zu schreiben, es tut einfach so verdammt gut alles von der Seele auf Papier fliessen zu lassen. Also falls Du mal nachschauen möchtest, hier ist der Link: Wattpad

Kommentar schreiben

Kommentare: 0